Frauen-Seminar

Kinderwunsch

Für viele ist der Wunsch nach dem eigenen Kind wesentlich für ihre Beziehung und für ihr Selbstverständnis. Darüber hinaus ist das Recht auf Fortpflanzung in unserer Kultur ein gesetzlich geschütztes Menschenrecht. Leben weiterzugeben, das Kind heranwachsen zu sehen, als Eltern Verantwortung und Sorge für das schutzbefohlene Wesen zu übernehmen, ist für die meisten Paare ein Grundbedürfnis und Teil ihres Lebensentwurfes. Umso härter trifft die Enttäuschung, wenn das erhoffte Kind ausbleibt, oft ohne erkennbaren medizinischen Grund und trotz großen medizinischen und finanziellen Einsatzes.

In einer Familienaufstellung können unbewusste seelische Blockaden gegen eine Schwangerschaft erkennbar werden und unbewusste Loyalitäten zu tragischen Frauen- oder Kinderschicksalen bei den Ahnen sich zeigen. Auch können eigene vorgeburtliche traumatische Erfahrungen oder eine eigene schwere Geburt – und zwar sowohl des Mannes als auch der Frau – innere Widerstände gegen ein eigenes Kind darstellen.

Es handelt sich um ein Aufstellungsseminar mit zusätzlichen Lehrinhalten über die vorgeburtliche Zeit und wird von mir und meiner Kollegin, Ilka-Maria Thurmann durchgeführt.

Das Seminar findet an zwei Wochenenden statt.

Seminar-Wochenende Teil 1 findet statt am Teil 2 findet statt am
Freitag – 15 bis 20 Uhr
Samstag – 10 bis 19 Uhr
Sonntag – 09 bis 13 Uhr
17. Januar 2020
18. Januar 2020
19. Januar 2020
07. Februar 2020
08. Februar 2020
09. Februar 2020
Freitag – 15 bis 20 Uhr
Samstag – 10 bis 19 Uhr
Sonntag – 09 bis 13 Uhr
23. April 2020
24. April 2020
25. April 2020
07. Mai 2020
08. Mai 2020
09. Mai 2020

Preis:

pro Wochenende pro Person 450,00 Euro (keine MwSt., da therapeutische Gruppe im Sinne der Heilkunde)